Private Cyberwars and the right to hack back

Brunoni, Luca (Haute école de gestion Arc, HES-SO // Haute Ecole Spécialisée de Suisse Occidentale)

Das neue Bundesgesetz über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG), sieht vor, dass die Schweizer Regierung, als Gegenmassnahme zu Cy- berattacken, welche auf ihre Infrastruktur ausgerichtet sind, das Recht hat zurückzuschlagen – «the right to hack back». Für private Unternehmen ist dieses «Vergeltungs-Hacking» illegal. In den USA, wo die Situation ähnlich ist, gibt es eine ständige Debatte darüber, ob das Gesetz geändert werden sollte, um es Unternehmen zu ermöglichen, einen aktiveren Verteidigungsansatz in Anbetracht der kontinuierlichen Zunahme von Cyberattacken zu realisieren. Ziel des Beitrags ist es, einen Überblick zur Debatte und den möglichen rechtlichen Antworten auf die Frage des privaten «hackbacks» zu geben.


Type d'article:
professionnel
Faculté:
Economie et Services
Ecole:
HEG Arc - Haute école de gestion Arc
Institut:
Institut du Management et des Systèmes d'Information
Classification:
Informatique
Date:
2016
Pagination:
8 p.
Titre du document hôte:
Jusletter
Numérotation (vol. no.):
5 December 2016
ISSN:
1424-7410
Le document apparaît dans:

Note: The status of this file is: restricted


 Notice créée le 2017-03-31, modifiée le 2018-04-09

Fichiers:
Télécharger le document
PDF

Évaluer ce document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Pas encore évalué)