"Laut gesetz sind Sie zuständig" : Übergangsmanagement aus dem Justizvollzug und das Gemeinwesen

Wegel, Melanie (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Soziale Arbeit) ; Ruchti, Nina (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Soziale Arbeit) ; Lambelet, Daniel (Haute école de travail social et de la santé EESP Lausanne, HES-SO) ; Ros, Jenny (Haute école de travail social et de la santé EESP Lausanne, HES-SO)

Der Begriff des Übergangsmanagements fokussiert die Vernetzung von Akteuren in-und ausserhalb des Justizwesens, mit dem Ziel eine möglichst reibungslose Reintegration von ehemals Inhaftierten zu erreichen. Beim Übertritt vom Strafvollzug in die Freiheit ist die Integration in Arbeit, sowie die Suche nach einer Wohnstätte zentral. Hierbei nimmt die Zusammenarbeit mit dem Gemeinwesen eine Schlüsselrolle ein. lm Aufsatz werden ausgewählte Problembereiche in Zusammenarbeit mit dem Gemeinwesen fokussiert. Gesetzliche Rahmungen betreffend den Wohnsitzregelungen werden umrissen, die mit Blick auf die Situation von Haftentlassenen teilweise Lücken aufweisen. lm Rahmen einer qualitativen Studie, die vom Schweizerischen Nationalfonds gefördert wurde, werden exemplarische Aussagen von Professionellen aus dem Justizwesen aufgezeigt, die Probleme bei der Kooperation mit dem Gemeinwesen thematisieren.


Article Type:
professionnel
Faculty:
Travail social
Branch:
Travail social
School:
HETS&Sa | EESP
Institute:
LaReSS - Laboratoire de Recherche Santé-Social de la Haute Ecole de travail social et de la santé EESP Lausanne
Subject(s):
Travail social
Date:
2018-11
Pagination:
13 p.
Published in:
Bewährungshilfe : Soziales, Strafrecht, Kriminalpolitik
Numeration (vol. no.):
2018, Jg. 65, Heft 3, S. 280-292
ISSN:
0405-6779
External resources:
Appears in Collection:

Note: The status of this file is: restricted


 Record created 2019-04-16, last modified 2019-05-17

Fulltext:
Download fulltext
PDF

Rate this document:

Rate this document:
1
2
3
 
(Not yet reviewed)