Auf die Kernsicht kommt es an : Einfluss der Wanddicke bei faserverstärtkten Kunststoffbauteilen

Neuhaus, Didier (School of Engineering and Architecture (HEIA-FR), HES-SO // University of Applied Sciences Western Switzerland) ; Masserey, Bernard (School of Engineering and Architecture (HEIA-FR), HES-SO // University of Applied Sciences Western Switzerland) ; Bürgisser, Bruno (School of Engineering and Architecture (HEIA-FR), HES-SO // University of Applied Sciences Western Switzerland)

Die mechanischen Eigenschaften verstärkter Kunststoffteile werden nicht nur von der Orientierung der Fasern beim Einspritzvorgang beeinflusst, sondern auch von der Wanddicke des Bauteils. Bei Wanddicken von 1 bis 4 mm sind in der Steifigkeit Abweichungen in der Grössenordnung von bis zu 20 % feststellbar. Eine Gegenübber-stellung der Ergbenisse aus numerischen Simulationen und experimentellen Versuchen gibt Aufschluss.


Type d'article:
professionnel
Faculté:
Ingénierie et Architecture
Ecole:
HEIA-FR
Institut:
IRAP - Institut de recherche appliquée en plasturgie
SeSi - Institut de Systèmes d'ingénierie durables
Date:
2017-01
Pagination:
4 p.
Veröffentlicht in:
Kunststoffe International
Numérotation (vol. no.):
2017, vol. 107, no. 4, pp. 72-75
Ressource(s) externe(s):
Le document apparaît dans:

Note: The status of this file is: restricted


 Datensatz erzeugt am 2020-11-03, letzte Änderung am 2020-11-10

Fulltext:
Volltext herunterladen
PDF

Dieses Dokument bewerten:

Rate this document:
1
2
3
 
(Bisher nicht rezensiert)